Lebe gut

Schwabenverlag
Since 03/2022 6 Episoden
… und wo, bitte schön, weht der Heilige Geist?
Ein Bibel-Gespräch

26.06.2022 25 min

Der Heilige Geist erscheint als eine schwer greifbare Gestalt Gottes. Jesus sagt im Johannes-Evangelium über ihn, er wehe, wo er will. Wie lässt sich dann herausfinden, wann er anwesend ist? Gibt es eindeutige Kriterien für sein Wirken? Ist er nur für Christinnen und Christen erfahrbar? Und müsste man, wenn man dem biblischen Ursprung des Wortes folgt, nicht eigentlich von der „Heiligen Geistin“ sprechen? Fragen, die der Theologe und Pastoralreferent Hermann Merkle aus Tübingen und „Lebe gut“-Moderator Thomas Moritz Müller im Gespräch zu klären versuchen.
Sonderausgabe zum Katholikentag 2022
Pierre Stutz, wie war Ihr Katholikentag Stuttgart 2022?

01.06.2022 32 min

»Für viele ist die Zeit der Geduld vorbei«, sagt Pierre Stutz, ehemals Priester, jetzt einer der bekanntesten spirituellen Autoren im deutschsprachigen Raum und als queerer Mann aktiv in der Bewegung #OutinChurch. »Heilender Zorn« treibt ihn an, sich für grundlegende Veränderungen in der katholischen Kirche einzusetzen. Er hofft »in kämpferischer Gelassenheit«, dass die vom Katholikentag 2022 in Stuttgart ausgehenden Rufe nach Reform nicht verhallen. Im Gespräch mit Manuela Pfann und Thomas Moritz Müller bekennt er sich als »verzweifelt katholisch« und gibt trotzdem die Hoffnung nicht auf: »In der Mystik habe ich gelernt: Krisen sind Herausforderungen.«
Pilgern - Frischluft für die Seele?
"Pilgern ist ein Spiegel des Lebens" Michael Kaminski gibt Tipps fürs Unterwegssein

29.05.2022 31 min

Ich bin dann mal weg! Nicht erst seit Hape Kerkeling liegt Pilgern voll im Trend. 1990 sind gerade mal 7.270 Menschen auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela gepilgert. 2019 waren es dann bereits stolze 347.578. Bleibt die Frage: Ist diese Begeisterung eine Modeerscheinung oder steckt mehr dahinter? Es gibt viele Gründe, sagt der Religionspädagoge Michael Kaminski vom spirituellen Zentrum St. Martin in München, der durch Zufall zum Pilgern gekommen ist. Oft spielt der Übergang von einer Lebensphase in die nächste – etwa zwischen Studium und Berufsleben oder Arbeitsleben und Ruhestand eine Rolle, aber auch persönliche Krisen, Verluste oder der Wunsch, sich einfach mal aus der eigenen Komfortzone herauszubewegen, sind häufige Motive, eine Pilgerreise zu beginnen.  Wer diesen Virus erwischt hat, wird ihn so schnell nicht mehr los. Michael Kaminski hat inzwischen zwei Ratgeberbücher über das Pilgern geschrieben und viele Tipps parat. Sein Fazit nach über 15.000 Kilometern eigener Pilgererfahrung: Es gibt verschiedene Wege, den Weg aller Wege zu finden - aber kaum ein Mensch kehrt von einer Pilgerreise ohne innere Wandlung zurück. 
Was gibt uns Hoffnung?
»Das Wichtigste ist dazusein« – Hoffnung und Trost in der Kindermedizin

24.04.2022 41 min

Wenn wir älter werden, als Eltern und Großeltern unseren Platz im Leben gefunden haben, sind Kinder und Jugendliche Träger der Hoffnung und Verheißung einer guten Zukunft. Aber was, wenn wir erleben müssen, dass der Nachwuchs von schwerer Krankheit, von chronischem Leiden heimgesucht wird? Was wird dann aus der Hoffnung? Manuela Pfann und Thomas Moritz Müller sprechen mit dem katholischen Klinikseelsorger Hubertus Busch und dem Facharzt für Kinderkrankheiten Dr. Toni Hospach. Beide arbeiten im Olgahospital in Stuttgart. Wie das Zusammenwirken von Seelsorge und Medizin den jungen Patienten und ihren Familien helfen kann, das erzählen sie im »Lebe gut«-Podcast des Schwabenverlags.Das Gedicht »Hoffnung« von Gianni Rodari aus dem gleichnamigen von Francesca Ballarini illustrierten Kinderbuch zitieren wir in deutscher Übersetzung mit freundlicher Genehmigung des Susanna Rieder Verlages, München 2021. 
Ist Frieden möglich?

31.03.2022 33 min

Ist dauerhafter Frieden zwischen Völkern und Staaten möglich oder angesichts vielfältiger Ungerechtigkeiten in der Welt nur eine schöne Utopie? Nicht nur mit Blick auf den Krieg in der Ukraine fragen Manuela Pfann und Thomas Moritz Müller bei dem Ehepaar Wiltrud Rösch-Metzler und Odilo Metzler aus Stuttgart nach. Geprägt von den Kriegserfahrungen ihrer Väter sind die beiden seit jungen Jahren in der 1945 gegründeten internationalen katholischen Friedensbewegung Pax Christi engagiert. »Frieden ist nicht selbstverständlich«, sagt der Theologe Metzler, »jede Generation ist dazu aufgerufen, neu darum zu kämpfen«. Die Journalistin Wiltrud Rösch-Metzler ist überzeugt: »Wenn man sieht, was Krieg alles verursacht, gibt es nichts Wichtigeres, als sich gegen Krieg einzusetzen.« Das auf wissenschaftliche Studien und positive Erfahrungen von Gewaltfreiheit gestützte Ziel von Pax Christi: Die Welt so zu gestalten, dass kein Mensch in Angst vor Gewalt leben muss. 
Lebe gut - Trailer
Der Podcast aus dem Schwabenverlag

30.03.2022 2 min

Grüß Gott und hallo, herzlich willkommen bei »Lebe gut«, dem Podcast aus dem Schwabenverlag. Suchen Sie Sinn, Orientierung, Anregung und neue Sichtweisen? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse, ganz nach dem Motto unseres Verlagshauses »Lebe gut«.Manuela Pfann und Thomas Moritz Müller laden einmal im Monat besondere Menschen zum Gespräch ein.